Landschaftsfotos von Markus Thek

Herzlich Willkommen! Auf dieser Website möchte ich nicht nur meine fotografischen Arbeiten präsentieren, sondern den Charme unserer Natur näher bringen. In Zeiten wie diesen, mit allgegenwärtigen Stress und Leistungsdruck, ist es um so wichtiger, die Natur wahrzunehmen, denn Natur ist Ausgleich. Ich lade Sie herzlich ein, meine Landschaftsbilder zu besichtigen.

La Naturaleza auf Facebook

NaturFoto-Workshop im Tessin


Herbstzeit ist’s – in der italienischen Schweiz

Klassische Landschaftsfotografie & Intimate Landscapes

 

go back

 

Wir lernen fotografieren – entlang des Flussbettes der bezaubernden Verzasca findet unser Naturfoto-Workshop statt.


Datum:  27. – 29. Oktober 2017   –   3-Tages-Naturfoto-Workshop im herbstlichen Tessin

Ort:  Tessin (Ticino) – in der italienischen Schweiz

Gruppengröße:  Kleingruppe – max. 8 Personen

Workshopleitung:  Markus Thek & Joachim Eberhardt

Fitness Level:  einfach

Preis:  850.- Euro / 915.- CHF

Tour-Code: TI-001

 

Einleitung:

Umgeben von Italien und durch den Alpenhauptkamm geografisch von der Deutschschweiz getrennt, stellt das „warme Land im Süden“ kulturell und klimatisch eine Sonderstellung in der Schweiz dar. 83 Prozent der Einwohner sprechen italienisch als Muttersprache. Und die südländische Vegetation mag bei manch einem Neuankömmling für Verwirrung sorgen, denn immerhin liegt das Tessin in den Alpen. Fährt man von Norden kommend über die beachtlichen Gebirgspässe wie den St. Gotthard oder den San Bernardino gen Süden ins „Ticino“, wie die Einheimischen das Tessin nennen, trifft man relativ schnell auf mediterranes Flair. Anstatt Nadelbäume in den Steilhängen finden sich riesige Laubwälder, die undurchdringlich erscheinen. In tiefer liegenden Ortschaften erinnert eine Flora mit Magnolien, Palmen oder Mimosen eher an die Adria als an eine Alpenregion.

Seit 2007 besuche ich regelmäßig diesen ganz besonderen Landtupfen, vorzugsweise die steilen, wildromantischen Täler des Tessins, die sich weit in die Berglandschaft hineinschneiden. Täler mit klangvolle Namen wie Bavona-, Maggia- oder Verzascatal, laden zum Fotografieren ein. Liebliche Steinhäuser, wilde Schluchten, dichte Wälder und smaragdgrüne Flüsse warten geduldig, abgelichtet zu werden.

 

Inhalte:

Während des 3-Tages Naturfoto-Workshops im Tessin sammeln Sie Tipps und Tricks zur Naturfotografie. Bereits vor Sonnenauf- und vor Sonnenuntergang suchen wir fotografische „Hotspots“ auf. Wir fotografieren entlang der für das Tessin typischen Flusslandschaften mit ihren unzähligen Windungen und fotogenen Stellen. Die Tage sind zu dieser Jahreszeit kurz, demzufolge können wir – abgesehen der Pausen – den ganzen Tag über fotografieren. Die Tour richtet sich sowohl an Einsteiger, die mehr über Naturfotografie erfahren möchten, als auch an ambitionierte Fortgeschrittene, die fotografische Hotspots im Tessin kennen lernen wollen.
Themen wie Bildaufbau, Bedeutsamkeit der Blende und richtiges Sehen werden wir beim Fotokurs besprechen. Zudem erwerben Sie anhand von Praxisbeispielen Wissen über geläufige Objektive. Des Weiteren gehen wir ausführlich auf die Funktionsweise eines Tilt/Shift-Objektives ein. Unterschiedliche Tipps und Tricks zur richtigen Anwendung von Filtern runden das Programm ab.

Wir legen den Schwerpunkt sowohl auf die Natur-Landschaftsfotografie als auch auf die Detailfotografie wie beispielsweise das komponieren von “Intimate Landscapes”. Zudem werden wir intensiv Theorie-Themen mittels eines Vortrages behandeln, z. B. am Abend. Tipp: Bitte nehmen Sie 3 Ihrer besten Fotos entweder auf Fotopapier ausgedruckt oder auf Ihrem Laptop/Tablet/Handy mit, sodass wir Ihnen ein entsprechendes Feedback geben können.

Level: Einfach – kurze Wanderungen auf angelegten Wegen. Wir bewegen uns auf felsigen Untergrund am Flussufer.

 

Ablauf / Organisatorisches:

  • Am Freitag den 27. Oktober 2017 treffen wir uns um 14:00 Uhr vor Ort und kehren in unsere Bleibe ein. Nach einer kurzen Kennenlernrunde beginnen wir im Verzasca-Tal mit dem Fotografieren wir sind daher bereits zu Beginn mitten im Naturfoto-Workshop. Bitte teilen Sie uns schon zu Beginn des Workshops Ihre offenen Fragen mit, sodass wir diese während des Wochenendes gezielt beantworten und allenfalls das Programm danach ausrichten können. Nach dem Abendessen bleibt Zeit für einen kurzen Vortrag sowie für die Bildbesprechung: Wir behandeln Fotos die am Tag entstanden sind oder Fotos, welche die Workshop-Teilnehmer von Zuhause mitnehmen.
  • Am Samstag frühstücken wir zeitlich und besuchen danach das benachbarte Maggia-Tal und insbesondere dessen äußerst fotogene Seitentäler. Je nach Wetter setzen wir Themen der Naturfotografie um: “Intimate Landscape” bzw. Detailfotografie (Flusslandschaften, Wasserfälle, Steine, Felsen, Bachpflanzen und Bäume) oder “offene Landschaften”. Außerdem haben wir hier die Möglichkeit uralte Steinhäuser zu fotografieren – es ist daher ein abwechslungsreicher Fotokurs. Je nachdem welche Fragen auftauchen, gehen wir individuell auf die Teilnehmer ein. Es folgt die Mittagspause und am Nachmittag setzen wir im gleichen Tal das Fotografieren fort.
  • Am Sonntag den 29. Oktober beginnen wir wieder möglichst früh mit der Feldarbeit im uns mittlerweile vertrauten Verzasca-Tal, um weitere, spannende Fotospots aufzusuchen. Falls es noch offene Fragen gibt, können diese im Laufe des Vormittags gestellt werden. Die Praxisarbeit setzen wir bis um ca. 11:30 Uhr fort, dann endet der Workshop.

 

Workshopleitung:

  • Markus Thek ist Pädagoge, Abenteurer, Organisator von Reisen und Naturfotograf.  Nachdem er auf zahlreichen Reisen verschiedene Regionen Chiles erkundet hat, siedelte er im März 2014 dorthin über. Er gründete in Chile die Firma „Go 4 Patagonia“ und bietet nun Fotoreisen in Nationalparks und in andere Schutzgebiete des Landes an. Markus schreibt Beiträge für verschiedene Magazine wie „Terra“, „NaturFoto“, “Globetrotter-Magazin”, “Naturblick”, “Universum”, etc. Bei Fragen zur Landschaftsfotografie oder Fragen betreffend Chile/Patagonien sind Sie bei ihm richtig.
  • Joachim Eberhardt – studierte in der LIK-Akademie in Wien Fotografie & Digitale Bildbearbeitung und er ist im Leica Shop Wien tätig. Falls Sie technische Fragen zu Kameras und Objektive haben sollten, sind Sie bei ihm richtig. Zum Leica Shop gehören zwei große Galerien (Westlicht- & Ostlicht-Galerie) und ein Museum mit einer umfangreichen Sammlung historischer Kameras. Joachim beschäftigt sich mit der Natur- und Reisefotografie seit mehreren Jahren.

 

Benötigte Ausrüstung:

Kamera (DSLR oder Systemkamera), Objektive vom Weitwinkel bis zum Tele finden ihre Anwendung (16mm bis 200mm), Speicherkarten, Reserveakkus, feste Wanderschuhe, Regenschutz (auch für die Kamera) und Kopfleuchte. Ein stabiles Stativ ist die Grundvoraussetzung für scharfe Bilder.

Bitte nehmen Sie Ihre Filter mit: insbesondere einen Polarisationsfilter und Grauverlauffilter. Falls Sie solche nicht besitzen, stellen wir Filter beim Workshops zu Testzwecken zur Verfügung.

Bitte nehmen Sie sich für tagsüber eine kleine Verpflegung mit: Müsliriegel, Snack & Getränk.

 

Teilnehmerzahl:

  • Mindestens 4 Teilnehmer / Maximal 8 Teilnehmer
  • Bei weniger als 4 Teilnehmer kann der Workshop 3 Wochen vor Beginn abgesagt werden.

 

Inkludiert:

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück
  • Teilnahme bei allen Workshop-Aktivitäten & Führungen zu den besten Fotospots

 

Nicht inkludiert:

  • An- und Abreise ins Tessin.
  • Verpflegung/Mahlzeiten (außer dem Frühstück, denn dieses ist inkludiert)
  • Trinkgelder & persönliche Ausgaben
  • Diverse Versicherungen

 

Sonstiges:

  • Eine Reservation für den Naturfoto-Workshop im Tessin erfolgt wenn jeweils im Vorhinein entweder die volle Summe einbezahlt oder eine Anzahlung von € 200.- / CHF 215.- getätigt wird.
  • Wir übernachten im Doppel-Zimmer. Einzelzimmer ist möglich: Zuschlag:  € 40.- / CHF 45.-
  • Um zu den Foto-Spots zu gelangen, bilden wir Fahrgemeinschaften.
  • Die Teilnahme am Workshop erfolgt auf eigene Gefahr. Bitte verhalten Sie sich entsprechend, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.
  • Der Workshop findet größtenteils draußen statt, somit sind wir dem Wetter ausgesetzt.
  • Mit der Anmeldung zum Workshop akzeptieren Sie die AGB.

 

 

Die wilde Verzasca im Tessin, in der Schweiz. Ein Ort für Naturfotografen.

Beim Flusslauf der Verzasca findet auch ein Tilt/Shift-Objektiv ideale Anwendung. Mit der Shift-Funktion können auf einfache Weise professionelle Panoramen erzeugt werden. Zwei Querformat-Aufnahmen reichen beim horizontalen Shiften, um genügend zu überlappen und in Photoshop zu verrechnen. Bei diesem Naturfoto-Workshop im Tessin haben wir unzählige Möglichkeiten für gute Fotos.


Haben Sie Fragen?

info(at)markusthek.com

0041 (0) 77 427 32 44

 

Hier finden Sie das Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

LOADING